Um Kommissionierung so effizient und so einfach wie möglich zu gestalten, sollten Sie zu Beginn Ihrer Lagergestaltung einplanen jeden einzelnen Lagerplatz mit einer Nummer zu versehen und nur mit einer Artikelart zu besetzen.

Aufteilung der Lagerplätze

Jeden Lagerplatz mit einer Nummer zu belegen und einen Lagerplatz für jede Artikelart zu benutzen kann verhindern, dass Kommissionierer eine Entscheidung darüber treffen müssen, wann sie die richtige Standortnummer erreicht haben. Auf diese Weise müssen sich Kommissionierer allein auf die Standortmarkierung konzentrieren und nicht zusätzlich auf den Inhalt dieses Lagerplatzes. Neben der Standortnummerierung können Sie außerdem Barcode-Etiketten und/oder Prüfnummern zur zusätzlichen Kontrolle einsetzen.

Doppelseitige Standortmarkierung

Es wird empfohlen Ihre Lagergestaltung auf doppelseitigen Standortmarkierungen zu basieren. Dies umfasst eine Lagerplatznummerierung mit runden Zahlen auf der einen Seite und ungerade Zahlen auf der anderen Seite, vergleichbar mit einer Häusernummerierung. Diese Nummerierungsmethode ist generell so geläufig und akzeptiert, dass gleichzeitig ein Beitrag zu einer einfachen Lagernavigation geleistet wird.

Standortmarkierung für große Artikel

Für größere Artikel empfehlen wir zwei Lagerplätze zu benutzen. Die Standortnummerierung eines dieser Lagerplätze wird aktiv genutzt, während die andere im System blockiert ist. Das gewährt ein höheres Maß an Flexibilität in Ihrer Lagergestaltung: sollten kleinere Artikel zu einem späteren Zeitpunkt in dem Lagerplatz eingelagert werden, können Sie sich immer noch entscheiden beide Standortnummerierungen separat zu nutzen.

Lesen Sie außerdem dazu: Effektive Lagergestaltung durch logistische Standortnummerierung

Wir sind Jeka und...

We Change Wherehouses Into Warehouses™